Kongress Umsatzsteuer & Strafrecht

Die Rechtsprechung des EuGH und BFH sowie BGH im Spannungsverhältnis zum Verfassungsrecht

Kongress-Umsatzsteuer-Strafrecht-2017.pdfModeration: RA FA StrafR Dr. Markus Adick, Bonn und RA StB Dipl.-Finanzwirt Dr. Carsten Höink, Münster

 

Eine Tagung von C.F. Müller und der Akademie für Fortbildung Heidelberg.

19. Oktober 2017, Frankfurt am Main

Programm

Die Rechtsprechung des EuGH und BFH sowie BGH im Spannungsverhältnis zum Verfassungsrecht
Moderation: RA FA StrafR Dr. Markus Adick, Bonn und
RA StB Dipl.-Finanzwirt Dr. Carsten Höink, Münster


Zum Sanktionscharakter der Umsatzsteuer – ein Überblick über die aktuelle Rechtsprechung des EuGH
PD Dr. David Hummel, Referent am EuGH im Kabinett von Frau Generalanwältin Prof. Dr. Juliane Kokott (angefragt)

Die Rechtsprechung des BFH – Gut- und Bösgläubigkeit sowie Grenzen der „Unionsrechtstreue“
Dr. Christoph Wäger, Richter am BFH (in nicht dienstlicher Eigenschaft)

Die Rechtsprechung des BGH zum Umsatzsteuerstrafrecht im Spannungsverhältnis zwischen dem Gebot unionsrechtskonformer Auslegung und dem Verbot strafbegründender Analogie
Prof. Dr. Markus Jäger, Richter am BGH

Blankettstrafrecht und normative Tatbestandsmerkmale
Prof. Dr. Jens Bülte, Universität Mannheim

Rechtsstaatlicher und grundrechtlicher Rahmen der umsatzsteuerrechtlichen Missbrauchsbekämpfung
Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen, LMU München

Praxismodul I (Anmoderation Dr. Carsten Höink)

Bekämpfung des Steuermissbrauchs/Möglichkeiten der Missbrauchsvermeidung und Missbrauchsaufdeckung
Dipl.-Finanzwirt Ferdinand Huschens, Bundesfinanzverwaltung (in nicht dienstlicher Eigenschaft)

Umsatzsteuerliche Entwicklungen (aktuelle Rechtsprechung, Gesetzesvorhaben und Verwaltungsansichten sowie VAT Compliance im Unternehmen) aus Beratersicht
RA StB Dipl.-Finanzwirt Dr. Carsten Höink, Münster

VAT Compliance im Unternehmen – unternehmensinterne und -externe Aspekte
Jan Körner, Director VAT, BASF SE

Praxismodul II (Anmoderation Dr. Markus Adick)

Ermittlungsansätze der Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft (Zusammenarbeit der Behörden in Deutschland, europäische Projekte, Kooperation mit Drittstaaten, SRP und weitere Methoden)
RD Marc Armbruster, ehem. Sachgebietsleiter der Steuerfahndung Münster

Verteidigeransichten zur Herangehensweise der Steuerfahndung, zu Amtshilfeersuchen und Verwertungsverboten
RA FA StrafR Dr. Markus Adick, Bonn

Ermittlungen im (internationalen) Umsatzsteuerstrafverfahren
StA Dr. Sebastian Peters, Abtlg. Wirtschaftskriminalität, Staatsanwaltschaft Bonn

Datum und Ort

19. Oktober 2017, 9-17 Uhr
(6,5 Std. nach § 15 FAO)
Frankfurt am Main, New Century Hotel


Preis und Anmeldung

790,- €* Normalpreis


Sonderpreise für Frühbucher

590,- €* bei Anmeldung bis 31.5.2017

690,- €* bei Anmeldung bis 30.6.2017

*jeweils zzgl. gesetzlicher MwSt. inkl. Dokumentation, Mittagessen, Kaffeepausen und Getränke

 

Sonderpreis für Unternehmen

Bei gleichzeitiger Anmeldung mehrerer Teilnehmer aus einem Unternehmen reduziert sich der Preis um € 100,– pro Teilnehmer.

 

 

Zur Kongress-Homepage

 

Kongress-Flyer (PDF)