Berechnung von Personenschäden

Ermittlung des Gesundheits- und Mehrbedarfsschadens, des Erwerbsschadens und des Haushaltsführungs- bzw. Hausarbeitsschadens sowie des Unterhaltsschadens

Frank Pardey 

4., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2010, XXI, 720 Seiten

Hardcover

79,95 €

Alle Preisangaben inkl. MwSt.


 

Hinweis zu Versandkosten

Lieferzeit ca. 3 bis 5 Werktage

Die Neuauflage:


Das Buch mit Onlineversion beantwortet alle wichtigen Fragen des Schadensausgleichs in Fällen der vorübergehenden oder dauerhaften Beeinträchtigung der Gesundheit, der Behinderung bei der Erwerbstätigkeit und/oder der Erschwernis, die Arbeiten im Haushalt zu erledigen, und beim Ausfall der Person, die zum Unterhalt verpflichtet ist. Enthalten sind dazu auch
- Beispiele und Berechnungsvorschläge sowie
- hilfreiche Tipps und Musterformulierungen.

Die Neuauflage bietet insbesondere
- eine ausführliche Darstellung der Grundsätze für jede Schadensberechnung, zu den Anspruchsformen und zur Anspruchsdauer, zu Abfindungen und zum Anspruchsübergang (Legalzession),
- alles zur für die Schadensregulierung praxisrelevanten Abgrenzung zwischen den Vermögensfolgeschäden und den Nichtvermögensschäden (immateriellen Belastungen, dem Schmerzensgeld),
- eine völlig neue Behandlung der Themen Mobilität, Pflege, berufliche Rehabilitation und Wohnen bei den vermehrten Bedürfnissen,
- die Verdeutlichung der Darlegungs- und Beweislasten mit dem besonderen Augenmerk auf Erwerbsschäden zum Nachweis der Erwerbsaussicht, zur (fortbestehenden) Arbeitsunfähigkeit sowie des (fortbestehenden) Vermögensschadens,
- die neueste Entwicklung zum Hausarbeits- bzw. Haushaltsführungsschaden,
- noch einfacher handhabbare Berechnungsgänge und neue Berechnungsvorschläge.

Die Online-Version:


Im Buch befindet sich ein Zugangscode zu www.schadensberechnungen.de. Dort steht der gesamte Inhalt des Buchs ohne zusätzliche Kosten online zur Verfügung, angereichert durch
- zahlreiche Excel-Tabellen, die eigene Berechnungen ermöglichen,
- Word-Dateien mit Musterformulierungen (z. B. für Klageantrag oder Urteilstenor),
- eine Gesetzessammlung zum Nachschlagen der im Text zitierten Paragraphen.
Titeldetails
  • XXI. 720 Seiten. Hardcover . Mit Online-Zugang
  • ISBN 978-3-8114-3524-7
  • 4., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage 2010
  • Erschienen bei C.F. Müller
  • 17,0 x 24,0 cm
  • Erscheinungsdatum: 17.12.2009
Lieferbarkeit
Lieferbar
Produkt bewerten

Für dieses Produkt liegen noch keine Bewertungen vor.

Niemand sollte auf ein so vorzügliches Werk in so vorzüglicher Präsentation verzichten, zumal im Bereich der Personenschäden, die der juristischen Kompetenz des bearbeitenden Rechtsanwalts oft alles abverlangen.
Aus: ACE-Verkehrsjurist 01/2010

Ein exzellentes Lehrbuch für die Praxis aus der Feder eines profunden Kenners der Materie. Dieses Werk sollte in keiner Anwaltskanzlei und in keienr Schadenabteilung der Versicherer fehlen. Klarer Aufbau, klare Diktion sowie neueste Rechtsprechung machen diesen Band von Pardey zu einem Musterbeispiel eines guten Lehrbuches.
Aus: Schadenpraxis 08/2010

"Ein großer Vorteil des Werks von Pardey ist die Bandbreite an Entscheidungen, die für die Thematik herangezogen werden. Dies umfasst neben der Rechtsprechung des BGH auch die Oberlandesgerichte und sogar die Eingangsgerichtee. Des Weiteren ist die Darstellung auf die Praxis ausgerichtet, sodass keine theoretischen Diskussionen die Aufmerksamkeit des Lesers binden. ... Außerdem kann man Checklisten zur Schadensaufstellung und zum Schadensnachweis nutzen sowie diverse Berechnungen anhand von Modellen nachvollziehen. Für den Prozess werden sogar Formulierungshilfen unterbreitet. Als Anhänge werden nützliche Hilfsmittel wie der Verbraucherpreisindex oder Sterbetafeln beigefügt.
Dr. Benjamin Krenberger in: webcritics.de 15.7.2010

"In der Flut juristischer Fachliteratur hat der Rezensent mit großer Freude einen Leuchtturm entdeckt. Ein wahrer Wegweiser für die Berechnung des Personenschadens. Ein excellentes Lehrbuch für die Praxis aus der Feder eines profunden Kenners der Materie."
RA Wolfgang Koch in: Schadenpraxis 6/2006

"Fazit: Ein unverzichtbares Buch für jeden, der bei Personenschäden etwas berechnen muß."
RA Dietrich Freyberger in: Monatsschrift für Deutsches Recht 8/2000

"Nur wenige juristische Fachbücher sind von so unmittelbarem praktischen Nutzen"
Der Verkehrsjurist 4/2001